Kriterien

mitwachsend

Wir finden, dass auch Kinderbekleidung lange tragbar sein sollte. Deshalb entwerfen wir unsere Kleidungsstücke nach dem Mitwachsprinzip oder einem anderen Mehrwert. So werden aus langen Hosen kurze und aus Kleidern Tuniken und Blusen, Jacken und Mützen werden nach Lust und Laune gewendet.

langlebig

Kleidung, die lange tragbar ist, muss aus hochwertigen Zutaten hergestellt werden. Wir achten bei der Beschaffung auf robuste und zugleich pflegearme Materialien. Und weil das nicht immer ganz einfach ist, lassen wir einen großen Teil unserer Stoffe nach unseren Kriterien und Ansprüchen herstellen. So steht der stärksten Kletter- und Rutschpartie nichts mehr im Wege – auch nicht für Geschwisterkinder.

Langlebig sollen aber auch unsere Beziehungen zu Produzenten, Lieferanten und Kunden sein. Deshalb setzen wir auf ein persönliches und vertrauensvolles Miteinander.

umweltfreundlich

  • Verwendung biologischer Stoffe (kbA*, kbT*), Farben und Zutaten nach den Kriterien von GOTS (Global Organic Textile Standard) und IVN (Internationaler Verband Naturtextilien)
  • Nachhaltiger Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt
  • ressourcenschonende Produktion
  • weitestgehende Vermeidung von Abfällen und Verpackungsmaterialien
  • klimaneutraler Versand in recycelten und gebrauchten Kartons
  • kurze Transportwege
  • Verwendung von Ökostrom
  • Nutzung alternativer Internetsuchmaschinen
  • ökologische Druckerzeugnisse
  • Verwendung von biologischen Reinigungsmitteln

Unsere Ladeneinrichtung besteht nahezu ausschließlich aus naturbelassenen und zweckentfremdeten Gebrauchtmöbeln. Der Fußboden ist 100% recycelbar. Die Wände wurden mit biologischer Wandfarbe gestrichen.

soziale Verantwortung

  • faires und freundliches Miteinander
  • oberschöne Arbeitsatmosphäre
  • faire und angemessene Entlohnung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Engagement im Kiez und darüber hinaus

Made in Germany

Warum?

Die Gründerin und Unternehmerin, Mandy Geddert, hatte einen ganz persönlichen Grund der zu der Entscheidung führte, in Deutschland zu produzieren.

Mitte der 90er Jahre wanderte die Textilindustrie von Deutschland nach Asien. Tausende Arbeitsplätze gingen verloren, auch der ihrer Mutter (Damenmaßschneiderin) und einigen Freunden der Familie.

Wenige Betriebe haben mit ausgefeilten Konzepten, Spezialisierungen und Pioniergeist überlebt und sich weiterentwickelt.

Mandy ist überzeugt davon, dass Deutschland eine textile Zukunft hat – nicht zuletzt aufgrund der steigenden Nachfrage an der bewährten Qualität – und möchte den Wiederaufbau der Textilindustrie in Deutschland und damit die Erhaltung von Arbeitsplätzen unterstützen und vorantreiben.

Ihre Mutter hat zuletzt in Änderungsschneidereien gearbeitet. Seit Gründung von CharLe 2010 arbeitet sie im Unternehmen. Produziert wird im Berliner Atelier und in Nähereien in Sachsen.

* kbA = kontrolliert biologischer Anbau; kbT = kontrolliert biologische Tierhaltung